Einen „Hut machen“ ist ein klassisches, anspruchsvolles Handwerk, und das habe ich gründlich gelernt. Genauer: Ich habe eine Handwerksausbildung zur Modistin (Hutmacherin) im einem traditionellen Hutsalon in Oldenburg i.O. absolviert und im Jahr 2001 erfolgreich mit einer Gesellenprüfung abgeschlossen. Deshalb nenne ich mich Hutmacherin.

Meine erworbenen Fertigkeiten stellte ich anschließend drei Jahre lang als Modistengesellin bei einem renommierten Unternehmen  in Berlin unter Beweis. In dieser Zeit  erweiterte und professionalisierte ich meine Kenntnisse beim Fertigen von verschiedenste Kopfbedeckungen sowie Kopfschmuck nach Maß an. Ich beriet und betreute Kunden, organisierte und begleitete zahlreiche Ausstellungen.

Mit dieser großen Erfahrung machte ich mich im Jahr 2004 selbständig und arbeite bis heute mit viel Engagement als freiberufliche Modistin in Berlin. Neben der klassischen Anfertigung von Kopfbedeckungen für Damen und Herren habe ich mein Spektrum rund um den Hut permanent erweitert. So habe ich einige Jahre lang auch für verschiedneste Film-, Theater- und Fernsehproduktionen als Kostümassistentin und Garderobiere gearbeitet.

Nach einer zweijährigen, produktiven Phase in einer Ateliergemeinschaft mit Showroom in Berlin-Mitte zog es mich und meine Hüte 2012 in die Pariser Straße nach Wilmersdorf. Auch hier gilt weiter, was mir schon immer wichtig war: Ich fertige Kopfbedeckungen, mit denen Sie sich wohlfühlen und die ihre Garderobe stilvoll ergänzen.

Zum Onlineshop der Hutmacherin Isabell Freiin von Maltzahn